Aussie Housesitters

Nach unserem Trip durch das nordaustralische Innenland, einigen Nächten im Auto mitten im Buschland von wilden Landschaften und Kängurus umgeben, müde und etwas verstaubt, haben wir unser Ziel erreicht – Townsville an der Ostküste Australiens. Hier haben wir zwei Wochen verbracht und das “normale Leben” genossen, die vielen Eindrücke sortiert, die weitere Route geplant und, das Wichtigste, Weihnachten und das Neujahr gefeiert! Komfortabel und gemütlich, fast wie zu Hause.

Das habe ich uns via Aussiehoussitters organisiert. Housesitting – das war eine absolut neue Erfahrung für mich und ich wollte das ausprobieren. Das Ganze funktioniert so: Leute, welche verreisen wollen, brauchen jemanden, der/die auf deren Haus und auf die Haustiere aufpasst. Es gibt eine Riesenmenge von Angeboten, für jedes Geschmack und mit allen möglichen Tieren. In Australien außer Katzen und Hunden gibt es oft Angebote mit Pferden, Kühen, Schafen, sogar Eseln. Es gibt diverse Reptilien und einmal habe ich sogar ein Angebot mit einem Python gesehen.  Auch wenn Anna ein Haus mit möglichst vielen Eseln haben wollte, habe ich mich für ein zweistöckiges Haus mit einem Kater im sonnigen Townsville am Ozean entschieden. Genau das Richtige für unsere Weihnachtsferien!

Eine junge Familie hat uns warm und sehr freundlich empfangen, alles gezeigt und ist in die Ferien geflogen. Unsere Pflichten waren: den schönen und sehr gehorsamen Kater Boston zu füttern, zwei Fruchtbäume zu gießen und im Haus zu wohnen. Endlich gab es Raum und Zeit für die alltäglichen Sachen wie Lernen und Arbeiten, Geschenke einkaufen, Kochen und Wäsche waschen! Das letzte habe ich besonders genossen – habe unsere bescheidene Garderobe mehrmals gewaschen und gebügelt. Das Jahr 2018 haben wir perfekt sauber und aufgehübscht begrüßt! Haben eine tolle Zeit in Townsville gehabt und dabei noch der netten Familie geholfen. Das ist doppelt angenehm! Vielen Dank an das Team von Aussiehousesitters für die Möglichkeit, den anderen und sich selbst zu helfen!