Dolphin Seafaris

Mit Dolphin Seafaris (Bay of Plenty, Neuseeland) waren wir sogar zweimal im Ozean unterwegs. Die erste Tour war im neuseeländischen Sommermonat Februar – tolle Zeit für Delfin-Safaris! Im Hafen von Touranga gestartet, am malerischen Maunganui Berg vorbei – und schon haben wir eine große Herde von Delfinen direkt vor unserem Boot! So nah haben wir wilde Delfine bislang noch nie gesehen – sie waren zum Greifen nah, wunderschöne und freundliche Wesen! Sie sind uns mehrere Kilometer gefolgt und um unser Boot gekreist. In dicken Neoprenanzügen und mit Snorcheln ausgestattet sind wir ins Wasser gesprungen, haben uns an das Boot festgehalten und wurden langsam durch den Ozean gezogen. Nun hieß es – unter dem Wasser Ausschau halten! Besonders glücklich waren diejenigen Schwimmer, bei denen die Delfine ganz nah gekommen und ein Stück zusammen geschwommen sind! 

Ein respektvoller Umgang mit den Tieren und der Umwelt war dabei die oberste Priorität. Delfine sind wilde Tiere und sind nicht zum Kuscheln gedacht. Wir haben sie mit dem Boot nicht gedrängt. Delfine konnten selbst entscheiden, ob sie mit uns schwimmen wollen oder nicht. So kamen sie mal ganz nah, mal entfernten sie sich ein Stück, um dann doch nochmal neugierig bei uns vorbeizuschauen. 

Das ist nicht die Tour, wo man Delfine anfasst, küsst oder auf denen reitet. Dafür gibt es andere Angebote mit speziell dafür trainierten Tieren. Wer aber wilde Delfine in der freien Natur erleben möchte, der sollte das unbedingt tun! Wunderschöner Tag am Wasser, viele spannende Informationen von dem Kapitän Cameron über die Region Bay of Plenty, deren Meerestiere und Maori-Traditionen. Und super viel Spaß für Kids im Kapitänsraum!

Die zweite Tour haben wir im neuseeländischen Herbst (April) gemacht. Die Delfin-Season war schon vorbei, dafür haben wir einen Seebären und die kleinsten Pinguine der Welt gesehen! Auch das war uns neu, und wir haben den wunderschönen Tag im Ozean mit Dolphin Seafaris sehr genossen!